zitate

Zurück



 
 

 

Wenn du einen Würdigen siehst, dann trachte, ihm nachzueifern. Wenn du einen Unwürdigen siehst, dann prüfe dich in deinem Inneren."  (Konfuzius)

 

"Wenn ein Gespräch zu nichts führt, dann ist es schade, seine Worte unnötig zu verschwenden."  (Chinesische Weisheit)

 

"Wer kein Ungemach ertragen kann, ist nicht zu großen Dingen berufen."  (Chinesische Weisheit)

 

"Von Natur aus sind die Menschen einander nahe. Durch ihre Gewohnheiten entfernen sie sich voneinander."  (Konfuzius)

 

"Güte in den Worten erzeugt Vertrauen. Güte beim Denken erzeugt Tiefe. Güte beim Verschenken erzeugt Liebe."  (Lao Tse)

 

"Wer die Menschen kennt, Der ist ein Weiser. Wer sich selbst erkennt, Der ist ein Erleuchteter."  (Lao Tse)

 

"Wer stolz ist auf Ehre und Reichtum, der schafft sein eigenes Verderben."  (Lao Tse)

 

"In der Welt ist nichts weicher und schwacher als das Wasser. Und doch greift es das Harte und Starke an, und nichts könnte es bezwingen. Denn nichts vermag es zu ändern."  (Lao Tse)

 

"Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen."  (Chinesische Weisheit)

 

"Wahre Freunde sind ohne Geschmack, wie Wasser. Falsche Freunde haben Honig auf ihren Zungen."  (Chinesische Weisheit)

 

"Wer das Kleine erkennt, Der ist erleuchtet. Wer das Schwache bewahrt, Der ist stark."  (Lao Tse)

 

"Dein Wunsch sei nicht, zu funkeln wie ein Edelstein, sondern gemein zu sein, wie der einfachste Fels."  (Lao Tse)

 

"Einen Tag ungestört in Muße zu verleben, heißt, einen Tag lang ein Unsterblicher zu sein."  (China)

 

"Bewegung hilft gegen Kälte, Stillhalten gegen Hitze; Bewegung und Stillhalten aber erhalten der Welt das rechte Maß."  (Lao Tse)

 

"Der weise Mensch denkt nie an eigene Größe; darum wird er groß"  (Lao Tse)

 

"Gleichgültigkeit ist die mildeste Form der Intoleranz"  (japanische Weisheit)

 

"Das Vollkommene scheint reichlich unvollkommen; und doch ist es zu allem zu gebrauchen." (Lao Tse)

 

"Einen Menschen zu verurteilen, selbst aber nicht fähig sein, ihn zu Besserem zu beeinflussen, ist das gleiche, wie einen aus den Flammen zu retten, um ihn anschließend ins Wasser zu werfen."  (Mao Tse)

 

"Wer sich selbst überwindet, wird stark"  (Lao Tse, chinesischer Philosoph)

 

"Unsere Wünsche sind wie kleine Kinder: Je mehr man ihnen nachgibt, um so anspruchsvoller werden sie."  (China)

 

"Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann"  (China)

 

"Im Bewusstsein unserer eigenen Stärken und Schwächen überwinden wir die Furcht vor dem, was vor uns liegt."  (ohne Quelle)

 

"Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemand, um es mit ihm zu teilen."  (von einem meiner Bekannten)

 

"Die Stimme eines Freundes wird über dem Lärm des Lebens gehört werden."  (ohne Quelle)

 

"Man lebt nur einmal. Aber wenn man es richtig macht, ist einmal genug."  (ohne Quelle)

 

"Das Leben ist ein Sport ohne Zuschauer."  (ohne Quelle)

 

"Galoppiere durch jeden Sonnenuntergang, doch sieh dir jeden Aufgang an."  (ohne Quelle)

 

"Ein weiser Mann kennt alles, ein schlauer Mann kennt jeden."  (ohne Quelle)

 

"Jeder trägt das Biest in sich. Bei einigen liegt es nur näher an der Oberfläche."  (ohne Quelle)

 

"Gute Zeiten sind nie vorbei. Sie sind Erinnerungen auf die man zurückblicken kann."  (ohne Quelle)

 

"Wahre Freunde sind schwer zu finden, schwer zu verlassen und unmöglich zu vergessen."  (ohne Quelle)

 

"Keine Freundlichkeit, und sei sie noch so klein, ist je verschwendet."  (Aesop)

 

"In einer Welt voller Opfer und Henker, ist es die Aufgabe des denkenden Menschen, nicht auf der Seite der Henker zu stehen."  (Camus)

 

"Genieße dein Leben, ohne es mit dem der anderen zu vergleichen."  (ohne Quelle)

 

"Menschen, die die Geschichte nicht kennen, haben keine Vergangenheit und keine Zukunft."  (ohne Quelle)

 

"Es ist nicht schlimm zu Beginn einen Fehler zu machen. Man muss ihn nur korrigieren, bevor man fertig ist."  (ohne Quelle)

 

"Es ist der größte Fehler, nichts zu tun, weil man nur wenig tun kann."  (ohne Quelle)

 

"Ein Mann bereist die Welt, auf der Suche nach dem, was er braucht und kehrt nach Hause zurück, um es zu finden."  (ohne Quelle)

 

"Es ist nicht der Verstand auf den es ankommt, sondern auf das was ihn leitet: Herz und Cahrakter."  (Dostojevsky)

 

"Die sogenannten Wahrheiten habe ich doch ein wenig in Verdacht der Unbeständigkeit."  (Wilhelm Busch)

 

"Die einen möchten begreifen, was sie glauben und die anderen das glauben, was sie begreifen."  (Zec)

 

"Der Körper ist nur eine Geschichte, der die Zeit wiederspiegelt."  (ohne Quelle)

 

"Liebe heißt, die Antwort auf die Fragen des Herzens zu finden."  (ohne Quelle)

 

"Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeuten kann, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."  (Orwell)

 

"Der Mensch ist ein Blinder, der vom Sehen träumt."  (Hebbel)

 

"Wir können nicht einen Sinn stärken, der über den Menschen die Menschlichkeit vergißt."  (ohne Quelle)

 

"Je größer die Macht, desto stärker die Versuchung den leichten Weg, nämlich den der Gewalt zu gehen."  (Guardini)

 

"Unsere Zweifel sind Verräter am Guten, das wir oft erringen könnten, wenn wir den Versuch nicht fürchten würden."  (Shakespeare)

 

"Einen innerlich freien Menschen kann man zwar vernichten, aber nicht zum blinden Werkzeug machen."  (Einstein)

 

"Der Mensch kann nicht leben ohne ein dauerhaftes Vertrauen zu etwas Unzerstörbarem in sich, wobei sowohl das Unzerstörbare als auch das Vertrauen in ihm dauerhaft verborgen sein können."  (Kafka)

 

"Die Vergangenheit kann uns nicht sagen, was wir tun, wohl aber, was wir lassen müssen."  (Gasset)

 

"Mit gefletschten Zähnen kann man nicht lächeln und mit geballten Fäusten keine Hände schütteln."  (von Suttner)

 

"Auge um Auge" führt nur dazu, daß die ganze Welt erblindet."  (Gandhi)

 

"Der Übermensch ist ein verfrühtes Ideal, das den Menschen vorraussetzt."  (Kraus)

 

"Man soll Denken lehren und nicht Gedachtes."  (Gurlitt)

 

"Die Nachwelt ist nicht besser als die Mitwelt, sie ist nur später."  (Schnitzler)

 

"Wer sagt: Hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht."  (Fried)

 

"Solange man spricht, schlägt man sich nicht."  (ohne Quelle)

 

"Humanität zeigt sich darin, daß nie ein Mensch einem Zweck geopfert wird."  (Einstein)

 

"Es ist normal verschieden zu sein - mit oder ohne Behinderung."  (Weizäcker)

 

"In jedem von uns liegt die Kraft, die Welt zu verändern. Wir müssen sie nur herauslassen."  (ohne Quelle)

 

"Man muss nicht die Führung haben, solange man den Mut hat, von hinten aufzuholen."  (ohne Quelle)

 

"Du fällst nicht über deine Fehler. Du fällst über deine Feinde, die diese Fehler ausnutzen."  (ohne Quelle)

 

"Die Erde hat genug für jeden Hunger, aber nicht für jede Gier."  (ohne Quelle)

 

"Ich habe mich oft gefragt, was wichtiger ist - zu lieben oder geliebt zu werden. Wir verbringen so viel Zeit unseres Lebens damit uns zu fragen, ob uns je jemand lieben wird. Natürlich ist egenseitige Liebe der Idealfall; Aber ich glaube, wenn wir nur eins von beidem haben können, dann ist die Fähigkeit zu lieben entscheidender. fast jeder Mensch wird irgendwann einmal geliebt, aber nicht jeder ist dazu fähg zu lieben."  (aus Simbayo)

 

"Ich wünsche mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen,die ich nicht ändern kann. Den Mut Dinge zu ändern,die ich ändern kann und die Weisheit zwischen beidem zu unterscheiden."  (AA)

 

"Einsam ist man nur unter Menschen,mit denen man nichts anfangen kann."  (aus Simbayo)

 

"Die Entscheidungen, die wir fällen, diktiert das leben das wir führen."  (ohne Quelle)

 

"Ein Tropfen Liebe ist mehr, als ein Ozean, an Wille und Verstand." (Pascal)

 

"Wer nicht erwartet, wird auch ncith enttäuscht." (ohne Quelle)

 

"Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren."  (Friedrich von Schiller)

 

"Es ließe sich alles trefflich schlichten, könnte man die Sachen zweimal verrichten."  (Johann Wolfgang von Goethe)

 

"Kein größerer Schmerz als sich im Unglück glücklicher Zeiten zu erinnnern."  (Dante Aligbieri)

 

"Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber gewiß etwas Gutes."  (Friedrich Schleiermacher)

 

"Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten."  (Mirepoix De Levis)

 

"Man hat nur ein Herz, wenn man es hat für andere."  (Friedrich Hebbel)

 

"Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln."  (ohne Quelle)

 

"Phantasie ist ein ewiger Frühling."  (Friedrich von Schiller)

 

"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." (Joachim Ringelnatz)

 

"Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu etwas."  (Friedrich Hebbel)

 

"Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun."  (Johann Wolfgang von Goethe)

 

"Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern."  (Aristoteles)

 

"Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: durch Nachdenken - das ist der edelste. Durch Nachahmen - das ist der einfachste. Durch Erfahrung - das ist der bitterste."  (Konfuzius)

 

"Fantasie ist das Auge der Seele."  (Joseph Joubert)

 

"Das Größte und Wunderbarste ist das Einfachste."  (Walter Rathenau)

 

"Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Sprung über die Grenzen."  (Keith Haring)

 

"Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht."  (Ludwig Börne)

 

"Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir uns nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind."  (Albert Schweitzer)

 

"Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke."  (Daphne du Marier)

 

"Nie glücklich ist, wer ewig dem nachjagt, was er nicht hat; und was er hat vergisst."  (William Shakespeare)

 

"Was ist schon das menschliche Verhalten außer der Versuch zu beweisen, dass wir keine Tiere sind?"  (ohne Quelle)

 

"Unsere Worte haben von schlampigem Gebrauch ihre Schärfe verloren."  (Hemingway)

 

"Liebe ist wie ein Virus. Sie kann jeden immer und überall treffen."  (Maya Angelou)

 

"Langeweile setzt sich in einem langweiligen Geist fest!"  (James Hetfield)

 

"Freundschaft besteht vor allem daraus, die Andersartigkeit des Freundes als eine Bereicherung zu sehen."  (ohne Quelle)

 

"Der erste Schritt seine Träume zu leben, ist aufzuwachen."  (ohne Quelle)

 

"Liebe ist...

... voneinander gefesselt zu sein, aber nicht in Ketten zu liegen!"  (ohne Quelle)



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!